Leitungsteam

Das Leitungsteam der Wurzelzwergen

Andrea Pfandlbauer

Kindergärtnerin & Waldkindergärtnerin
Naturpädagogin
Kursleiterin für naturpädagogische Weiterbildungen
ULEF - Kursleiterin
Waldspielgruppenleiterin
Leiterin von verschiedenen Waldprojekten





Praktikantin Dienstag / Donnerstag

Sandrine Folly / Basel

Durch mein Geographiestudium konnte ich die Natur und Umwelt besser verstehen, aber auch draussen sein! Schon als Kind, war ich sehr gerne in der Natur. Ich war oft im Gebirge, im Wald oder auch am Fluss – und dies bei jedem Wetter und in allen Jahreszeiten! Es war spassig und lehrreich! Ich wünsche dies nun auch anderen Kindern zu ermöglichen.

Nach meiner Studienzeit in Lausanne sammle ich jetzt Erfahrungen um Brücken zwischen geographischen Thematiken und meinen persönlichen Interessen zu bauen (Umwelt, Lebensmittel und Landwirtschaft, Pädagogik, Kunst). Diese Entdeckungen möchte ich mit Kindern teilen. Kuriosität und Fantasie beim Spielen ist für Kinder der beste Weg unsere Umwelt zu entdecken, sie zu verstehen und zu respektieren.

Ich habe bereits Erfahrungen mit jungen Menschen mit dem alpin Klub in den Freiburger Bergen gesammelt, sowie mit Kleinkindern in einem Sommerferien-Klub in Zürich. Parallel zum Studium habe ich in Primarschulen, Kurse zur Energie-Thematik gegeben. Die Arbeit in der Waldspielgruppe bietet mir die Gelegenheit mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen und bereitet mich auf eine Weiterbildung in Richtung (Kinder)-Betreuung vor.



Praktikant Freitag

Cosma Loderer / Basel

Ich studiere Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Basel. Ich hatte den Wunsch
etwas mit Kindern zu machen, weil sie so direkt und ehrlich sind und weil ich manchmal
das Gefühl habe, Sie sind noch echte Menschen.
 
Glücklicherweise durfte ich bei Andrea also ein Praktikum anfangen.
Es macht mir Freude die Kinder in ihrer Entwicklung wahrzunehmen und selbst an meine Kindheit erinnert zu werden. Ich bin Freitags im Wald anzutreffen.



...und das ist Appenzeller - Mischling Lupa,
am 4. Juni 2009 ist sie auf die Welt gekommen.
Sie begleitet uns jeweils mit den Wurzelzwergen in den Wald.


Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.